Detox-Fußbad

Detox-Fußbäder:

Die milde Elektrolyse bewirkt eine Ionisierung im Wasser. Die Ionen, die in Form einer Solelösung jedem Fußbad zugesetzt werden, wandern von der Elektrode A nach B.

Bei einem hohen Grad der Ionisierung entsteht ein hohes negatives Redoxpotential im Wasser (bis ca. -800 mV bei stärkster Einstellung). Diese negativ geladenen Ionen können Elektronen an die Haut abgeben und mit Ausscheidungen reagieren, sie oxidieren und damit binden. Negativ geladene Ionen im Wasser geben Elektronen an die Haut ab. Auf der Haut werden positiv geladene Stoffe (Säuren/Giftstoffe) neutralisiert.

Die Haut leitet einen großen Teil der Elektronen weiter in den Körper (Blut, Lymphe, Zwischenzellflüssigkeit). Baut sich eine Elektrode baut ab, färbt sich das Wasser durch das entstehende Eisenhydroxid.

Je mehr zusätzliche Bestandteile im Wasser auch durch Ausscheidungen aus den Fußsohlen vorliegen, desto dunkler kann die Farbe werden. So werden Giftstoffe, Säuren und Schlacken gelöst, Zellen werden entlastet, das Membranpotential steigt wieder an und es kommt zu einer Neu-Ausrichtung der Zellen und Nerven.

Tags:

Back to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen